Acceptance Test Driven Development (Gutes Anforderungsmanagement, Teil 5)

Im vorherigen Beitrag erfuhren wir, welche Schwierigkeiten bei der Formulierung von Anforderungen auftreten und lernten ein paar einfache Regeln kennen, um zu einer sprachlich und somit auch inhaltlich verständlichen Spezifikation zu gelangen. Trotz aller Bemühungen zeigt die Erfahrung, dass selbst eine vollständige und widerspruchsfreie Spezifikation nicht notwendigerweise gute Software garantiert. Doch woran liegt das und wie können wir dem Problem begegnen?WeiterlesenWeiterlesen