Geschäftslogik in der Datenbank

Datenbanken bestehen nicht nur aus Tabellen, sondern auch aus diversen Konstrukten, die der Sicherung der Datenqualität dienen und die dabei helfen, Daten abzufragen und zu pflegen. Mit Hilfe dieser Konstrukte – insbesondere Einschränkungen (Constraints), Sichten (Views), Funktionen (Functions), gespeicherten Prozeduren (Stored Procedures) und Triggern – lässt sich auch Geschäftslogik umsetzen. Aber inwieweit ist dies sinnvoll? Darf man Geschäftslogik in einer Datenbank unterbringen, anstatt in einer separaten Anwendungsschicht? Diesen Fragen gingen wir in einem Workshop unseres Kompetenzbereiches „Datenbanken“ am 08.04.2015 nach.WeiterlesenWeiterlesen