Testen von Web-Formularen (Professionelle Browser-Automation mit Selenium WebDriver , Teil 2)

In Teil 1 dieses Artikels habe ich gezeigt, wie Sie den Webbrowser mit Hilfe von Selenium WebDriver (SelWD) für sich arbeiten lassen. Nun stelle ich die von mir entwickelte Erweiterung SeleniumFormExtensions vor, die das Testen von Web-Formularen im Rahmen eines Continuous-Integration-Ansatzes vereinfacht. Die Lösung ist in .NET und C# erstellt, lässt sich aber natürlich auch in den anderen Sprachen, die SelWD unterstützt, nachbilden (Java, Ruby, Python, JavaScript etc.).WeiterlesenWeiterlesen

Automation einer Google-Suchanfrage (Professionelle Browser-Automation mit Selenium WebDriver, Teil 1)

Es gibt verschiedene Szenarien, in denen ich mir wünsche, der Web-Browser könne ganz ohne mein Zutun arbeiten, z.B. wenn ich

  • die Webseiten einer Webanwendung, die gerade neu entwickelt wird, wiederholt testen muss,
  • bestimmte Informationen von einer externen Website regelmäßig ablesen und archivieren möchte,
  • über einen längeren Zeitraum kontrollieren will, ob meine eigene Website ganz oben im Google-Ranking steht.

Die gute Nachricht: Der Browser kann es, und mit Selenium WebDriver1) (SelWD) sogar auf flexible Art und Weise. Im ersten Teil dieses Artikels demonstriere ich das generelle Vorgehen anhand einer automatisierten Suchanfrage an Google. In Teil 2 zeige ich, wie Sie durch Erweiterung des Objektmodells ein professionelles Projekt zum wiederholten Testen von Web-Formularen einrichten.

Einen ausführlichen Artikel zum Thema mit Fokus auf die Testautomation habe ich in der dotnetpro 5/20132) veröffentlicht.WeiterlesenWeiterlesen

Links   [ + ]

1. http://www.seleniumhq.org/projects/webdriver/
2. http://www.dotnetpro.de/articles/articlearchive1784.aspx

Geschäftslogik in der Datenbank

Datenbanken bestehen nicht nur aus Tabellen, sondern auch aus diversen Konstrukten, die der Sicherung der Datenqualität dienen und die dabei helfen, Daten abzufragen und zu pflegen. Mit Hilfe dieser Konstrukte – insbesondere Einschränkungen (Constraints), Sichten (Views), Funktionen (Functions), gespeicherten Prozeduren (Stored Procedures) und Triggern – lässt sich auch Geschäftslogik umsetzen. Aber inwieweit ist dies sinnvoll? Darf man Geschäftslogik in einer Datenbank unterbringen, anstatt in einer separaten Anwendungsschicht? Diesen Fragen gingen wir in einem Workshop unseres Kompetenzbereiches „Datenbanken“ am 08.04.2015 nach.WeiterlesenWeiterlesen